Sibelius

Funktionstasten mit Kurzbefehlen belegen

Kurzbefehle in Sibelius 8 sind eine tolle Sache. Und keine Frage, die gängigsten wie ⌘+e (Expression-Text), S für Legatobögen, ⌘+K für Chordbezeichnungen, Shift+H für Crescendo-Linien usw. muss man einfach auswendig wissen und beherrschen. Eine aktuelle Zusammenstellen der gebräuchlichsten Tastaturkürzel habe ich unter folgendem Link zusammengestellt: Kurzbefehle in Sibelius 8.

Nun gibt es aber Befehle für die keine Kürzel programmiert sind oder für die ich mir einen  schnelleren Zugriff wünsche. Deshalb habe folgende Befehle die Funktionstasten F1 bis F13 eingerichtet:

  • Notenkopf verändern
  • PDF-Export (Aufrufen des Sibelius-Exportfenster)
  • Zusammenfassen (Plug-in) von Notenzeilenpassagen
  • Oberste Note (in einem Akkord oder Intervall) auswählen zum anschl. Bearbeiten
  • Lyrics markieren zum anschl. Bearbeiten
  • unterste Note (in einem Akkord oder Intervall) markieren zum anschl. Bearbeiten
  • Gestaltung von Elementen zurücksetzen
  • Position von Elementen zurücksetzen
  • Notenabstände neu berechnen
  • Systemabstände neu ausrichten und berechnen
  • Akkorde auswählen zum anschl. Bearbeiten
Tastaturkleber in Sibelius
Tastaturkleber in Sibelius

Diese Befehle benötige ich im täglichen Gebrauch ständig. Bei meinem nah gelegenen Druckzenter habe ich dann die in Indesign kreierten Kleber drucken und ausschneiden lassen. Dabei habe ich auch gleich den Nummernblock beschriftet. Diese einfachen Kleber möchte ich im Alltag nicht mehr missen und sind unverzichtbar geworden.

Installationshinweise

Die Funktionstasten F1 – F13 werden von Apple selber benötigt. So können beispielsweise die Bildschirmhelligkeit, Lautstärke, Tastaturbeleuchtung etc eingestellt werden . Die ursprünglichen Funktionstasten können mit der Taste “fn” (gleichzeitiges drücken von “fn” und der jeweiligen Funktionstaste) aufgerufen werden. Möchte man die ursprünglichen Funktionstasten direkt aufrufen lässt sich das in den Systemeinstellungen des Macs unter >Tastatur definieren. Hier muss “Die Tasten F1, F2 usw. als Standard-Funktionstasten verwenden” mit einem Hacken versehen werden. Die Mac-Funktionen (Bildschirmhelligkeit etc.) können nun mit der Taste “fn” wiederum aufgerufen werden.

Die gewünschten Befehle resp. Tastaturkürzel von Sibelius können nun in den Einstellungen von Sibelius unter >Tastaturkürzel definiert werden. Dabei wählt man den gewünschten Befehl in den zwei Auswahlfenster (“Registerkarte oder Kategorie” und “Funktion”) aus und lernt Sibelius mit “Hinzufügen” und drücken der Funktionstaste den neuen Tastaturkürzel. Das ist relativ aufwändig. Falls man sich diese Arbeit sparen möchte, dann kann man die Datei, die meine Tastaturkürzel definiert herunterladen (s. Downloads unten). Dies ist eine SFS-Datei und muss im angegebenen Pfad auf dem Computer installiert werden. Anschließend muss die “Römer.sfs” bei “Aktuelle Funktions-Sammlung” angewählt werden.

Tastaturkürzel - Dialogfeld in Sibelius
Tastaturkürzel – Dialogfeld in Sibelius

Downloads:

Eine andere Möglichkeit auf Kurzbefehle schnell zugreifen zu können bietet die hervorragende App Quadro. Informationen hierzu jedoch in einem nächsten Beitrag in diesem Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.